Dr. Matthias Stephan -  Psychosomatik

Psychosomatik

Einleitung

Die Psychosomatik (Psyche = Seele, Soma = Körper) befasst sich speziell mit dem Zusammenhang zwischen der ursprünglichen seelischen Störeinwirkung und der späteren Darstellung in Form von körperlichen Störungen und Krankheiten. Wie auf einer Theaterbühne drückt der Körper in symbolischer Form das seelische Leid aus. Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen haben meist eine jahrelange, leidvolle Odyssee durch die "Maschine" ärztlicher Diagnostik und Therapie hinter sich, manchmal sogar nutzlose Operationen.

In meiner Praxis bin ich darauf spezialisiert, den seelischen Zufluss einer körperlichen Erkrankung zu erkennen und rechtzeitig ursächlich zu behandeln. Mit den heute zur Verfügung stehenden Methoden der modernen Psychotherapie kann das psychosomatische Leiden oftmals vom Ursprung her geheilt oder gelindert werden. Hierzu kann zusätzlich auch der Einsatz spezieller Medikamente sinnvoll sein.